Fließtextgröße kleinFließtextgröße normalFließtextgröße groß

Trauer um Henning Voscherau

Zum Tod des ehemaligen ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Henning Voscherau, erklärt SterniPark Geschäftsführerin Leila Moysich:

„Henning Voscherau hat SterniPark, aber auch ganz besonders den Müttern, die die Hilfe der Babyklappen in Anspruch genommen haben, in einer schwierigen Zeit zur Seite gestanden, weil er ein großes Herz für diejenigen hatte, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Daran werden sich SterniPark und viele Menschen in Hamburg stets in großer Dankbarkeit erinnern.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Annerose und seinen Kindern"

 

Die Nachricht können Sie als PDF herunterladen: LINK

Wir helfen aus Überzeugung|Willkommen bei SterniPark

Vielleicht haben Sie unsere Homepage aufgerufen, weil Sie schwanger sind, niemand davon wissen soll und Sie jetzt Hilfe benötigen.

Das Projekt Findelbaby steht kostenlos, bundesweit 24 Stunden am Tag über die Telefonnummer 0800/4560789 zur Verfügung. Wenn Sie in Not sind, holen wir Sie zu jeder Zeit an jedem Ort in Deutschland ab.Wir fragen nicht nach Ihrem Namen, sondern wie wir Ihnen helfen können. Sie können bei uns wohnen, in einem Krankenhaus anonym entbinden und sich danach in Ruhe entscheiden, wie es weitergehen soll. Für Sie und Ihr Kind wird alles gut.

Nähere Informationen

SterniPark ist aber nicht nur das Projekt Findelbaby mit der Notrufnummer 0800/4560789, der Babyklappe und der Initiative für eine anonyme Geburt. SterniPark gibt es seit 1990. Wir sind ein freier Träger der Jugendhilfe in Hamburg sowie Schleswig-Holstein und als gemeinnützig anerkannt.

Wir bieten unter anderem:

  • 1800 Kindertagesplätze in Hamburg in sechzehn Kindertagesstätten und zwei Waldkindergärten. Wir haben noch freie Plätze.
  • Betreutes Wohnen für Schwangere und Mütter mit Kindern in Hamburg und Halle (Saale).
  • Betreuung und Begleitung minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge in Satrup und Quern
  • Und wir betreiben die Forschungs- und Arbeitsstelle "Erziehung nach/über Auschwitz", die sowohl wissenschaftlich arbeitet als auch praktische Hilfestellung bei der notwendigen pädagogischen Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus gibt.

     

    SterniPark finanziert sich aus Erlösen für seine erbrachten Leistungen, Zuschüssen und Spenden. Hier erfahren Sie mehr zur Finanzierung.

    SterniPark beschäftigt etwa 450 Mitarbeiter(innen) in Voll- und Teilzeit. Außerdem bilden wir aus. Aktuelle Stellenangebote finden Sie hier.