STIFTUNG FINDEL-BABY MÜTTER IN NOT
Osterstraße 86-90
20259 Hamburg

 

 

EIN SCHREI
NACH LEBEN

Das Projekt Findelbaby wurde 1999 von dem Verein SterniPark ins Leben gerufen. Um die Arbeit des Projektes Findelbaby zu unterstützen, wurde in Hamburg die Stiftung „Findelbaby für Mütter in Not“ gegründet und von der Senatskanzlei anerkannt. Unser Ziel ist es, Müttern eine Hand zu reichen, sie in ihrer Not nicht alleine zu lassen und Leben zu retten.

Immer noch werden Babys heimlich auf der Toilette oder im Keller entbunden und manchmal danach sogar einfach auf den Müll geworfen. Mütter, die dies tun, stecken meist in einer Konfliktsituation. Und sind alleine damit. Sei es das muslimische Mädchen, das Angst vor dem Vater hat, oder die vergewaltigte Frau, die Angst hat in ihrem Kind später wieder den Peiniger zu sehen. Es sind aber auch Frauen aus ganz normalem Umfeld. Sie alle verbindet die Angst vor der Zukunft mit einem Kind.

Das Projekt Findelbaby begleitet diese Frauen und hilft ihnen aus ihrer Not – denn Not ist keine Schande, Ignoranz schon. Deshalb bitten wir Sie, uns bei unserer Arbeit zu unterstützen und diesen Müttern zu helfen: stolz darauf zu sein ein Baby zu haben und Mutter zu sein. Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen kleinen Einblick in unsere Arbeit und alle Informationen zu den Themen „anonyme Geburt“ und „Babyklappe“.

Herzlichst Ihre Leila Moysich

 

 

 

Startseite

Aktuelles

Der Vorstand

Die Stifter

Presse über uns

Kontakt

Impressum

SterniPark GmbH

 

 

Spendenkonten:

Commerzbank
Konto 920 600 001
BLZ 200 800 00

IBAN: DE37 2008 0000 0920 6000 01

BIC: DRESDEFF200

Notruf:

0800 456 0789